Fährtenausbildung

 

Fährte oder auch Nasenarbeit genannt, fördert die natürliche Veranlagung des Hundes, Beute (Gegenstände) zu suchen und zu verweisen oder aufzunehmen.

 

Je nach Prüfungsstufe  hat der Hund unterschiedlich lang liegende Fährten auszuarbeiten bzw. zu suchen und die Gegenstände, die auf der Fährte liegen zu verweisen.

 

Dabei kommt es auf Korrektheit und Seriosität in der Suche auch unter schwierigen Bedingungen, wie. z. B. veränderte Witterungen, Gelände usw. an.

 

Dabei gibt es die Prüfungsstufen FH 1, FH 2 und IPO FH.

Zum Einstieg sind auch einfachere Fährtenprüfungen, wie FPr 1, FPr 2 oder FPr 3 möglich

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SPV Röthenbach eV.